Pressestimmen

04/14/2008 17:33

Begeisternde "Rohkost"

Category: Presseberichte
Akkordeon-Doppelquartett spielt in der Herz-Jesu-Kirche 14.04.2008: BOCKUM-HÖVEL/Westfälischer Anzeiger

Am Ende hielt es niemanden mehr auf den Bänken: Das Akkordeon-Doppel-Quartett "Rohkost" erhielt nach dem rund einstündigen Konzert "Kirchenklänge, mal anders" in der Herz-Jesu-Kirche von den Zuhörern stehende Ovationen. Erst nach einer Zugabe entließen sie die Musiker. Das Konzert fand anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Herz-Jesu-Gemeinde statt.

Zuvor gab es neben klassischen Kirchenliedern wie "Ave Maria" und "Laudato si" auch einige Gospel- und Blueslieder zu hören. In der fast vollbesetzen Kirche lauschte das Publikum zunächst andächtig den Klängen, doch spätestens beim ersten Gospelstück klatschten oder summten viele den Takt begeistert mit. Heinz Hemmis, der Vorsitzende der KAB St. Theresia, gab vor den Stücken jeweils eine kurze Einleitung. So erinnerte er beispielsweise daran, dass der Ursprung des Gospels in der Sklaverei liege. Als Dank für seine Moderation erhielt er nach der Aufführung einen Blumenstrauß von seiner Tochter Andrea Knoop, die als "Rohkost"-Mitglied ebenfalls auf der Bühne - dem Altarraum - stand.

Etwa zur Hälfte des Konzerts erschien als Überraschungsgast der Klarinettist Markus Viegener - nur für ein Stück. "Er gehört schon fast zum Ensemble. Jetzt muss er uns aber wieder verlassen, er ist ein gefragter Mann", bemerkte Andrea Knoop nach dem Beitrag.

Wenig später blickte sich das Publikum verwirrt um. Sopranistin Sabrina Skiba hatte sich während des Überraschungsauftrittes unbemerkt nach oben zur Empore geschlichen. Dort trug sie stimmgewaltig Sarah McLachlans "Angel" vor. Nach dem Auftritt mussten die acht Musiker ein wenig warten, da es stürmischen Beifall für die Sängerin gab.

Hemmis forderte das Publikum schließlich zum Mitsingen auf. "Meine Damen und Herren, jetzt gibt es Chorgesang, und zwar von Ihnen." Das klappte dann auch, sogar im Kanon. Zum Schluss präsentierten die Musiker "I will follow him" aus "Sister Act" und " When the saints", ehe der Abend nach einem Lobgesang und der Zugabe endete. jcr